Băile Herculane – Herkulesbad

Baile_Herculane
Fanstep, Cazinoul, Baile Herculane, CC BY-SA 3.0 RO

Kurort Herkulesbad

Băile Herculane (Herkulesbad) ist ein Kurort in der Region Banat im Kreis Caraș-Severin, nahe der serbischen Grenze, mit aktuell etwa 6.000 Einwohnern. Der Ort besitzt 16 Thermalquellen, welche sich innerhalb von vier Kilometern befinden und die bereits seit der Römerzeit genutzt werden und dem Ort seit dieser Zeit seinen Namen geben.

Verschiedenste Quellen

Die Thermalquellen bestehen aus verschiedensten Zusammensetzung. Es gibt Natriumchlorid-, Brom- und Bikorbonat-Quellen genauso wie es Jod- und Schwefelquellen gibt. Die Temperaturen dieser befinden sich zwischen 38 und 67°C und helfen gegen verschiedenste Erkrankungen. Leidet man unter Beschwerden, macht es Sinn, sich vorher zu informieren, welche Quelle gegen welche Beschwerden hilft. Aber auch zur reinen Entspannung und zum Wohlfühlen oder zur Verjüngung des Körpers sind die Quellen absolut einen Besuch wert.

Geschichte

Băile_Herculane,_stacidomo
Aisano, Băile Herculane, stacidomo, 16, CC BY-SA 3.0

Die Siedlung Herkulesbad existierte nachweislich bereits im Jahr 153 und war damals mit dem Namen Ad Aquas Herculi Sacras ein bedeutsamer Kurort. Zahlreiche ärchäologische Funde stammen aus dieser Zeit und auch heute noch erinnern die Namen vieler Hotels und Quellen in Herkulesbad an die römischen Götter.

Wenngleich die Bedeutung als bekannter Kurort nach dem Abzug der Römer nachließ, weist die konstante Benennung des Ortes darauf hin, dass die Quellen immer und auch effektiv genutzt wurden.

Österreichische Barockbauten und Besuch von Kaiserin Sissi

Als 1718 mit Beendigung der österreichisch-türkischen Kriege und dem Frieden von Passarowitz die kleine Walachei an Österreich fiel, wurden die Bäder großteils in einem österreichischen Barockstil erbaut, den man noch heute bewundern kann. Nicht nur Kaiser Franz Josef schwärmte von dem Badeort als dem schönsten Thermalbad Europas, auch Kaiserin Sissi nannte es in ihrem Tagebuch eine “dinstinkte und harmonische Präsenz”.

Lage und Natur

Malerisch gelegen und auf dem selben Breitengrad wie Venedig und Nizza, bietet Herkulesbad nicht nur eine atemberaubende Natur, sondern auch ein mediterranes Klima. Die Thermalquellen verlaufen entlang des Flusses Cerna zwischen zwei Gebirgen und bieten somit neben der Heilkraft der Quellen ein einzigartig-paradiesisches Ambiente.

Anreise

Baile_Herculane_Baia_Neptun
Andrei kokelburg, Baile Herculane Baia Neptun (1), CC BY-SA 3.0 RO

Mit dem Auto

Herkulesbad ist über die DN6 (Drum național 6) zu erreichen, die Nationalstraße 6, die den Westen Rumänies mit der Hauptstadt Bukarest verbindet. Die Drum național 6 ist zeitgleich auch die E70 (Europastraße 70), die durch sämtliche osteuropäische Länder führt. 5 Kilometer von der E70 entfernt befindet sich Herkulesbad.

Mit dem Zug

Auch mit dem Zug ist Băile Herculane gut zu erreichen. Gelegen auf der Eisenbahnstrecke Budapest – Temeswar – Bukarest kann man direkt am Bahnhof Herculane aussteigen.

Mit dem Bus

Auch ist es eine Möglichkeit, mit dem Reisebus anzureisen. Je nachdem, von welcher Stadt aus angereist wird, gibt es verschiedene Reisebusstationen in der Nähe. Eurolines beispielsweise ist ein seriöses Busunternehmen, das nach Rumänien fährt und auch direkt in Băile Herculane Halt macht.

Möchte man mit einem anderen Busunternehmen fahren, macht es für die Fahrt zu einem so kleinen Ort Sinn, nach einem Busunternehmen zu suchen, das auf Rumänienreisen spezialisiert ist.

Mit dem Flugzeug

Möchte man nach Herkulesbad mit dem Flugzeug reisen, ist der Flughafen Caransebeș mit 80 km Entfernung der am nächsten gelegene. Es folgen der Flughafen Craiova mit 160 km Entfernung und der Flughafen Timișoara mit 170 km Entfernung. Da die Taxis für deutsche Verhältnisse recht günstig sind, ist es eine Überlegung wert, den restlichen Weg mit dem Taxi zurückzulegen. Die Taxifahrer freuen sich über den Zuverdienst.

Herkulesbad zu neuem Glanz verhelfen

Wer gerne ein Vorreiter ist, ist mit Băile Herculane gut beraten, denn im Moment gibt es mit dem “Herculane Project” Bestrebungen, Herkulesbad zu seiner früheren Bedeutung zurückzuführen und das von atemberaubender Schönheit leerstehende frühere Neptunbad wiederaufzubauen. Doch noch ist Herkulesbad auch der genau richtige Ort für Ruheliebhaber.

Tourismus

Hotel_Roman,_Baile_Herculane
Adi Szalma, Hotel Roman, Baile Herculane, CC BY-SA 3.0 RO

Herkulesbad ist im Nationalpark Domogled-Valea Cerne gelegen. Neben den aktiven Thermen gibt es im Kurort eine Reihe ungenutzter Bäder wie das oben erwähnte Neptunbad, die aber dennoch schön anzusehen sind. Auch bietet Băile Herculane jahresdurchgängig eine Reihe interessanter kultureller Veranstaltungen.

Ebenso befinden sich dort eine bronzene Herkulsstatue, römische Bäder im Erdgeschoss des Hotel Roman, die österreichischen Bäder und ein Kurmuseum mit archäoloischen Funden aus der Römerzeit. Auch sind die nahegelegene Stadt Orșova sowie der Donauengpass (Cazane) einen Besuch wert.

Weiterführende Webseiten

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*