Brasov (Kronstadt)

Brasov (Kronstadt) wird wegen seiner wunderschönen Lage direkt am Fuße des Tampa (967 m Höhe, Seilbahn) in den Südkarpaten auch das “Rumänische Salzburg“ genannt. Die Stadt entstand am Schnittpunkt alter Kaufmannsstraßen nach Kleinasien, zur Adria, Mitteleuropa und nach dem Balkan.

Im Zentrum der Stadt liegt freistehend auf dem dreieckigen Marktplatz das barocke Rathaus. Ganz in der Nähe steht die im 14./15. Jh. erbaute Biserica Neagra (Schwarze Kirche), das Wahrzeichen von Brasov. In der dreischiffigen gotischen Kirche ist die mit 4000 Pfeifen und 76 Registern größte Orgel Siebenbürgens ebenso erwähnenswert wie die Sammlung der anatolischen Gebetsteppiche.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die gotische Bartholomäuskirche und die orthodoxe Biserica Sf. Nicolae (Nikolauskirche). Zu Ostern wird das Volksfest Junii Brasovului gefeiert und im August das Internationale Musikfestival „Cerbul de Aur“ (Der Goldene Hirsch)

Nur wenige Kilometer entfernt liegt auf knapp 1000 m Höhe das Wintersport-Zentrum Poiana Brasov.

sitebakery-tidy

Rendered within 0.043 seconds / 29 sql queries / 3072 kb memory used